Wissens- und Erlebniszentrum der
Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde GmbH

Borgstedtfelde 15
24794 Borgstedt

Telefon: 0 43 31 / 345 - 121
Fax: 0 43 31 / 345 - 111
E-Mail: office[at]awr.de
Internet: www.aw-erle.de

 

 

Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde GmbHVerwerten statt Vergraben - Abfallwirtschaft der Zukunft

31.000 Tonnen Papier / Pappe werden jährlich in Borgstedt sortiert und vermarktet. Ferner werden 22.300 Tonnen Haus- und Gewerbeabfälle sowie Sperrmüll zum Transport in die MBA Neumünster umgeschlagen. Die Bioabfallbehandlungsanlage in Borgstedt verarbeitet zurzeit 40.000 Tonnen Bio- und Pflanzenabfälle pro Jahr. Bei der Vergärung der Bioabfälle entsteht Biogas, das in Strom und Wärme umgesetzt wird. Diese Bio-Energie erspart dem Klima jenes Mehr an Kohlendioxyd, das bei der Verbrennung von Kohle, Öl oder Gas freigesetzt würde, mehrere tausend Tonnen pro Jahr. Darüber hinaus entstehen 17.000 Tonnen Qualitätskompost pro Jahr.

Weitere Informationen zur Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde GmbH und deren Tätigkeitsfeldern finden Sie auf der Homepage unter www.awr.de.

Der Recyclinghof auf unserem GeländeNur einer von vielen

Ob Bauschutt, CDs und DVDs, Elektro-Schrott, Mobiltelefone oder Schadstoffe, all das können Sie fast auf (allen) Recyclinghöfen abgeben. Wir bieten Ihnen ein Netzwerk von Recyclinghöfen im gesamten Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Die Faustregel lautet: Alles, was nicht als Restmüll in die graue Tonne, als Küchenabfall in die braune Tonne oder als Verpackung in den Gelben Sack gehört, kann bei den Recyclinghöfen abgegeben werden. Auf (fast) allen Höfen können Sie auch Schadstoffe abgeben. Die meisten privaten Abfälle werden kostenlos angenommen, für manches zahlen Sie ein geringes Entgelt. Genaue Informationen dazu erhalten Sie hier.

Auf unseren Recyclinghöfen können Sie auch sperrige Abfälle abgeben, die bei einem Umzug anfallen. Antworten zum Thema Sperrmüll erhalten Sie weiter unten auf dieser Seite.

Übersicht der AWR-RecyclinghöfeUnser Netz für Sie und unsere Umwelt

Übersicht der AWR-Recyclinghöfe

Recyclinghöfe geben Ihnen die Möglichkeit, jederzeit fast alle Arten von Abfällen loszuwerden, vor allem auch solche, die vom Holsystem (Wertstoffsäcke, Sperrmüllsammlung, Grünschnittsammlung) nur bedingt erfasst werden. Unter den einzelnen Recyclinghöfen finden Sie nähere Informationen über Anfahrt, Adresse, Öffnungszeiten und Schadstoffannahme.

Recyclinghof Altenholz
Recyclinghof Bordesholm
Recyclinghof Borgstedt
Recyclinghof Eckernförde
Recyclinghof Hanerau-Hademarschen
Recyclinghof Hohenwestedt
Recyclinghof Kronshagen
Recyclinghof Nortorf
Recyclinghof Osterrönfeld
Recyclinghof Rendsburg - West
Recyclinghof Rendsburg - Ost

 

 

Fragen und Antworten zum Thema SperrmüllSperrmüll - sperrige Abfälle

Fragen und Antworten zum Thema Sperrmüll

Alles, was man bei einem Umzug mitnehmen würde, Wohnungseinrichtung und Hausrat, zählt zum Sperrmüll. Daneben gibt es sperrige Abfälle, wie zum Beispiel eine Innentür oder eine Duschkabine. Mit Kleinteilen gefüllte Kartons, Kisten oder Säcke sind kein Sperrmüll. Sie gehören zum Restmüll, d.h. in die Restmülltonne.

Wie viele Abfälle können Sie anliefern?

In der Regel gibt es keine Mengenbegrenzungen bei den Abfällen (Ausnahme: Schadstoffe). Sollten Sie einmal mehr als 5 m³ an Sperrmüll zu entsorgen haben, empfehlen wir Ihnen, sich vorher beim Recyclinghof über den Anliefertermin abzustimmen.